Schutz vor Ransomware

Werden Sie keine Geisel. Setzen Sie RansomSafe™ ein.

RansomSafe™ spielt eine wichtige Rolle bei der Verteidigung Ihrer Daten. RansomSafe™ bietet einen rechtzeitigen Schutz und beendet den Angriff, bevor Sie eine Geisel im eigenen Unternehmen werden.

Schutz

Wenn Ransomware Ihren Fileserver erreicht, entdeckt Ransomsafe™ den Angriff und beendet ihn, bevor Ihre Daten verschlüsselt werden.

Backups

RansomSafe™ sichert Ihre Dateien, bevor sie geändert werden. Eine Kopie der ursprünglichen Datei wird erstellt.

Wiederherstellung

Sobald der Angriff unterbrochen wurde, erholen Sie sich bereits in Minuten mit nur wenigen Klicks. Keine großen und teuren Ausfallzeiten.

Ransomware hat amerikanische Unternehmen mehr als 75 Milliarden Dollar wegen Ausfallzeiten gekostet.

1 von 5 Unternehmen waren gezwungen zu schließen.

RansomSafe™ ist in weniger als 10 Minuten installiert und konfiguriert.

Schützen Sie sich.

Datei Screening

Die Software RansomSafe™ wird kontinuierlich weiterentwickelt, um die Aktualiserung der Datenbank aller bekannten Ransomware Signaturen zu gewährleisten.

Honeypot

Mit Hilfe eines Honeypots wird die Ransomware des Angreifers dazu verleitet, die Dateien zu modifizieren. Somit erkennt Ransomsafe™ zuverlässig diesen Angriff, auch wenn es sich um eine unbekannte Version handelt.

Ausfallsicher

Der beste Schutz gegen die Störung und Kosten eines Angriffs sind aktuelle Backups.

RansomSafe™ fängt den Befehl ab, die Dateien zu verschlüsseln (oder zu löschen), eine Kopie zu machen und diese sicher von der Reichweite des Angriffs zu speichern.

Abriegelung

RansomSafe™ blockiert das Benutzerkonto, dass versucht die Dateien und die Daten auf dem Fileserver zu verschlüsseln. Der Angriff wird abgeriegelt, um weitere Verschlüsselungsversuche zu verhindern.

Somit wird der Zeitaufwand für die Wiederherstellung der Daten minimiert. Damit schnell reagiert werden kann, sendet RansomSafe™ eine E-Mail, ob und wann Ransomware erkannt wurde.

Der Schaden von Ransomware lagen im Jahr 2015 bei 24 Millionen Dollar.

Die ersten drei Monate des Jahres 2016 stiegen die Schäden auf 209 Millionen Dollar.

RansomSafe™ beschützt wertvolle Zeit und Geld im Unternehmen und bewahrt vor aufwändigen Wiederherstellungsprozessen.

.

Wiederherstellung Ihrer Daten innerhalb von Minuten ohne Aktivitätsverlust von anderen Endgeräten.

Leichte Anwendung

Der Schutz auf dem Server ergänzt ohne großen Verwaltungsaufwand die vorhandenen Schutzmechanismen (Malware- und Antivirensoftware).

Bezahlbar

Die Software RansonSafe kostet wesentlich weniger, als eine einmalige Lösegeldzahlung. Mit dieser Lösung hat man schnell seinen Seelenfrieden, ohne einen großen Teil des Budgets zu verwenden.

Ransomware erreichte einen Spitzensatz von 6000%.

Viele Opfer haben im Jahr 2016 das Lösegeld an die Hacker bezahlt.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Auf welchen Windows Versionen kann ich RansomSafe™ installieren?
RansomSafe™ ist kompatibel zu Windows Server 2008, Windows Server 2008 R2, Windows Server 2012, Windows Server 2012 R2, Windows Server 2016, Windows Vista, Windows 7, Windows 8, und Windows 10.

Wie kann mich RansomSafe™ vor einem Ransomware Angriff schützen?
RansomSafe™ erstellt und sichert eine Kopie jeder Datei auf einem geschützten Server, bevor diese Datei modifiziert oder von einem Benutzer oder Prozess, inkl. Ransomware Prozesse, gelöscht werden kann. Wenn es notwendig ist, gibt es eine sehr einfache Möglichkeit, diese Dateien wiederherzustellen.

Darüber hinaus verwendet RansomSafe™ eine Kombination aus „Honeypot“-Dateien zusammen mit File Screening, um die Existenz von Ransomware zu erkennen. Wenn Aktivitäten von Ransomware erkannt werden, wird der Benutzer, dessen Prozess die Dateien erstellt, modifiziert oder gelöscht hat, sofort gesperrt und verhindert, dass zusätzliche Dateien betroffen sind. Der Administrator wird automatisch benachrichtigt und kann Maßnahmen ergreifen, um den infizierten Computer aus dem Netzwerk zu entfernen und kann mit wenigen Klicks die Dateien wiederherstellen, die von der Ransomware betroffen wurden.

Reicht eine Installation von RansomSafe™ aus, um alle Dateien auf dem Windows Fileserver zu schützen?
Nein. Die Installation von RansomSafe™ schützt nur die Dateien, die auf dem entsprechenden Fileserver enthalten sind. Sie können jedoch über die RansomSafe™-Konsole RansomSafe™ auf mehreren Windows Fileservern installieren und verwalten.

Wo speichert RansomSafe™ die Dateien ab, die als geschützte Kopien erstellt wurden?
Die in RansomSafe™ enthaltenen Dateien werden in einem geschützten Ordner auf dem gleichen lokalen Laufwerk gespeichert, wo sie ursprünglich auch vorhanden sind. Sie können RansomSafe™ auch auf ein anderes lokales Laufwerk des gleichen Servers verlagern.

Werden die in RansomSafe™ gespeicherten Dateien den ganzen Speicher auf meinem Server verbrauchen?
Nein. Sie können wählen, wie viel Speicher in RansomSafe™ auf dem geschützten Laufwerk verbraucht werden darf. Dies kann als Prozentsatz der Gesamtkapazität oder des freien Laufwerks gewählt werden. Standardmäßig werden bei RansomSafe™ maximal 80% des freien Speicherplatzes des Laufwerks verbraucht.

Kann ich es einschränken, wie lange die Dateien in RansomSafe™ gespeichert werden?
Ja. Jedes Mal, wenn eine Datei geändert wird, wird eine neue Version dieser Datei in RansomSafe™ erstellt. Sie können sowohl die maximale Anzahl der Versionen, als auch das maximale Alter der in RansomSafe™ gespeicherten Dateien konfigurieren.

Ich verwende RansomSafe™ und bin von Ransomware betroffen. Was muss ich nun tun?
Wenn die Ransomware versuchen würde eine „Honeypot“ Datei zu modifizieren bzw. wird diese durch das File Screening entdeckt, werden die Aktivitäten der Ransomware an diesem Punkt aufgehalten. Nun würden auch weitere Dateien auf dem Fileserver nicht mehr davon betroffen sein. Über die E-Mail Benachrichtigung erhalten Sie außerdem umgehend eine Benachrichtigung.

Zuerst entfernen Sie nun den betroffenen Computer aus Ihrem Netzwerk, damit Sie entsprechende Maßnahmen ergreifen können, um die Infizierung zu beseitigen, bevor der Computer wieder an das Netzwerk angeschlossen wird.

Auf Ihrem Fileserver können Sie die RansomSafe™-Konsole verwenden, um schnell nach Dateien zu suchen, die vor kurzem durch einen mit Ransomware infizierten Benutzer geändert wurden. Sie können dann jede Datei wiederherstellen. Beachten Sie dabei, dass die verschlüsselten Dateien, neben den wiederhergestellten Dateien noch vorhanden sind. Die verschlüsselten Dateien können über den Windows Explorer entfernt werden.

Sobald Sie sicher sind, dass der Benutzer nicht mehr betroffen ist, und keine Bedrohung mehr für den Fileserver besteht, dann können Sie die RansomSafe™-Konsole verwenden, um diesen Benutzer wieder im Netzwerk freizugeben. Somit ist der Benutzer wieder in der Lage, die Dateien auf dem Server zu verwalten.

Was ist Ransomware?
Ransomware sind Schadprogramme (Schädlinge), die auch Erpressungstrojaner, Erpressungssoftware, Kryptotrojaner oder Verschlüsselungstrojaner genannt werden. Diese Programme verschlüsseln Daten auf einem fremden Computer und/oder verweigern den Zugriff auf den Computer. Für die Freigabe oder Entschlüsselung wird i.d.R. von dem Angreifer ein Lösegeld gefordert. Es gibt aber keine Garantie dafür, dass die Daten wieder zur Verfügung gestellt werden, auch wenn das Lösegeld bereits bezahlt wurde.

Bereits im Jahr 1989 wurde der erste Trojaner mit dem Namen AIDS TROJAN DISK per Diskette verbreitet. Danach kamen mit einem Virus infizierte E-Mail-Dateianhänge, wie z. B. WORM_MYTOB.ED, WORM_MYTOB.EG, WORM_WURMARK.J und TROJ_PGPCODER.A auf den PC. Ab dem Jahr 1999 bis heute folgten viele Versionen von Ransomware, wie z. B. Melissa, Loveletter, Code Red, Nimda, Klez, Sqlslammer, Blaster, Mydoom, Sasser, Zhelatin, Locky, KeRanger, GoldenEye, CryptoLocker, Sauron, Strider, Cerber, Remsec, Zcryptor, GlassRat, Shamoon 2, Petya, Mischa, Crysis, zCrypt, PowerWare, HydraCrypt, RAA ransomware, CryptoWall, SamSam, Qakbot 17, Jigsaw, Chimera, CryLocker, HDDCryptor und TeslaCrypt.

Aktuell hat die Ransomware WannaCry im Mai 2017 einen globalen Cyberangriff gestartet und es sind bisher mehr als 300.000 Unternehmen in 150 Ländern betroffen..

Kostenlose Freeware zum Schutz gegen Ransomware
Beachten Sie unbedingt beim Download von kostenloser Software zum Schutz vor Ransomware aus ungeprüften Quellen,

  • dass es sich dabei vielleicht sogar um Ransomware handelt und Ihre Dateien sofort verschlüsselt.
  • dass die Software nicht sicher ist und möglicherweise sensible private Daten versendet.

Stellen Sie sich einfach die Frage, warum sollte jemand eine Schutzsoftware gegen Ransomware herstellen und kostenlos zum Download als Freeware zur Verfügung stellen? Eine professionelle Software zum effektiven Schutz vor Ransomware ist nicht einfach herzustellen. Dafür braucht man erfahrene Programmierer und Programme wie RansomSafe™, die Ihre Daten zuverlässig schützen und im Schadensfall wiederherstellen.

Ransomware Schutz für nur €599

Bitte warten …

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an: +49-(0)6898-9443-999